+++ NEUIGKEITEN: Windeldermatitis +++ Jin Shin Jyutsu +++ Zahnspülung mit Aminofluorid +++ ANGEBOTE: Mea® Anti-Stich (5.95€/7.25€) +++ Mea® Handreinigungsgel (2.25€/2.99€) +++ FeniHydrocort® Creme 0,5 % (6.45€/8.25€) +++ Buscomint® bei Reizdarm (7.75€/9.25€) +++ Ladival® Allergische Haut LSF 30 (13.95€/15.25€) +++ Octenisept® (5.85€/7.99€) +++ Cystinol akut® (15.25€/18.99€) +++ Gingium® 120 mg (74.65€/79.99€) +++ Clearblue® Schwangerschaftstest Ultra Früh (Digital) (10.95€/12.99€) +++ Vomex A® Dragees (6.25€/9.75€) +++

Trockene Haut und die Benutzung von Serum unter der Creme

Leiden auch Sie unter trockener Haut? Falls Sie es tun, haben Sie sicherlich auch eine Creme, auf die Sie schwören. Doch ist Ihnen schon aufgefallen, dass Cremes manchmal nicht so einziehen, wie sie es sollten und einen leicht dicklichen, öligen Film auf Ihrer Haut hinterlassen, der einfach nicht einziehen will? Das ist besonders unangenehm, wenn Sie planen, Make Up aufzutragen, oder auch ganz einfach, wenn Sie Ihrer Haut etwas Gutes tun wollen.

Was eignet sich also idealerweise? Natürlich ist es kontraproduktiv, von Heute auf Morgen die Gesichtspflege mithilfe von feuchtigkeitsspendenden Mitteln gänzlich einzustellen; doch sollten Sie Ihre Routine überarbeiten und anpassen. Haben Sie beispielsweise schon einmal über die zusätzliche Verwendung von Seren nachgedacht? Auch, wenn dies auf den ersten Blick vielleicht kontraintuitiv wirkt, bringt dies viele Vorteile für Sie. Sie sollten das Serum auf Ihren persönlichen Typen abgestimmt auswählen. Seren wirken regenerierend und sorgen für die ideale Spannkraft Ihrer Haut. Oft reichen schon einige wenige Tropfen, um ein positives Ergebnis zu erzielen.