+++ NEUIGKEITEN: Jin Shin Jyutsu +++ Zahnspülung mit Aminofluorid +++ Kurkuma – das „Gewürz des Lebens“ +++ ANGEBOTE: Mea® Anti-Stich (5.95€/7.25€) +++ Mea® Handreinigungsgel (2.25€/2.99€) +++ FeniHydrocort® Creme 0,5 % (6.45€/8.25€) +++ Buscomint® bei Reizdarm (7.75€/9.25€) +++ Ladival® Allergische Haut LSF 30 (13.95€/15.25€) +++ Octenisept® (5.85€/7.99€) +++ Cystinol akut® (15.25€/18.99€) +++ Gingium® 120 mg (74.65€/79.99€) +++ Clearblue® Schwangerschaftstest Ultra Früh (Digital) (10.95€/12.99€) +++ Vomex A® Dragees (6.25€/9.75€) +++

Die Pubertät ist eine spannende Phase. Sowohl für Eltern, als natürlich und vor allem auch für die Kinder, die in diesem Zeitraum zu Jugendlichen heranwachsen. Diese Phase wird bestimmt von körperlichem Wachstum, dem Ausreifen der Geschlechtsorgane und neuen Eindrücken, die die Persönlichkeit langfristig formen. Was genau der Auslöser der Pubertät ist, ist noch nicht vollends geklärt. Es kann jedoch festgehalten werden, dass die Pubertät bei Mädchen um das 9. Lebensjahr beginnen kann, bei Jungen um das 11. Lebensjahr. In dieser Zeit beginnt das Gehirn damit, die Bildung von Sexualhormonen anzuregen. Die sogenannten Botenstoffe, die in den Nebennieren gebildet werden, sind Hormone, die für die körperliche Veränderung verantwortlich sind. 

Die Hochphase der Pubertät wird bei Mädchen in der Regel mit 14 Jahren, bei Jungen mit 16 erreicht – ab diesem Alter gelten sie als geschlechtsreif. Doch nicht nur der Körper verändert sich; auch die Psyche wird durch die Pubertät beeinflusst. Besonders das sogenannte „Auf und Ab“ der Launen ist ein eindeutiges Zeichen einsetzender Pubertät. Diese Zeit ist geprägt von großen Umbrüchen, die für die Mädchen und Jungen durchaus belastend sein können.  Auch Hautunreinheiten führen zu Unsicherheiten, die sich in der Pubertät entwickeln, da der Körper durch die Hormonanregungen mehr Fett produziert. Dabei können spezielle Zinksalben oder Zink-Präparate helfen. 

Gerne beraten wir Sie in unserer Apotheke ausführlicher dazu!