+++ NEUIGKEITEN: Kurkuma – das „Gewürz des Lebens“ +++ Ein gesunder Rücken im Homeoffice +++ Schmerzen im Unterleib +++ ANGEBOTE: Mea® Anti-Stich (5.95€/7.25€) +++ Mea® Handreinigungsgel (2.25€/2.99€) +++ FeniHydrocort® Creme 0,5 % (6.45€/8.25€) +++ Buscomint® bei Reizdarm (7.75€/9.25€) +++ Ladival® Allergische Haut LSF 30 (13.95€/15.25€) +++ Octenisept® (5.85€/7.99€) +++ Cystinol akut® (15.25€/18.99€) +++ Gingium® 120 mg (74.65€/79.99€) +++ Clearblue® Schwangerschaftstest Ultra Früh (Digital) (10.95€/12.99€) +++ Vomex A® Dragees (6.25€/9.75€) +++

Pandemiebedingt sind viele von uns vor über einem Jahr in das Homeoffice gezogen. Die gesamte Situation war für den Großteil von uns eine enorme Umstellungsphase.

Häufig mussten wir dabei notgedrungen an den Küchentisch inklusive Küchenstuhl ziehen und dort unser Büro aufbauen.
Dass das mitunter fatale Folgen für den Körper hatte, ist vielen von uns im Laufe der letzten Monate klargeworden.

Besonders Rückenbeschwerden haben laut Krankenkassen zugenommen:
Dies führte zu einem vermehrten Krankschreibungsvorkommen und einer teilweisen Verlängerung der Krankheitsdauer in direktem Vergleich zu den Vorjahren.

Die Gründe liegen auf der Hand: Durch die verminderte Bewegung und die oft fehlenden ergonomischen Möbel treten körperliche Beschwerden schneller auf. Am häufigsten dazu zählen Verspannungen im Nacken- oder Schulterbereich, aber auch Schmerzen im unteren Rücken.

Um Rückenschmerzen zu verhindern, sollten Sie in jedem Fall darauf achten, für Ihr Homeoffice die geeigneten Möbel zu finden. Ein ergonomischer Stuhl und ein höhenverstellbarer Tisch sollten in jedem Fall angeschafft werden. Zusätzlich ist es ratsam, sich ausreichend zu bewegen, spezielle Rückenübungen sowie kleine Pausen zur Entspannung während Ihrer Arbeitszeit einzubauen.

Eine ausführlichere Beratung zu Präventionsmaßnahmen können Sie bei uns in der Apotheke erhalten. Kommen Sie gerne persönlich bei uns vorbei.